Hotelangebote rund um Tortoli

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tortoli

Ogliastra - Rocce Rosse

Naturbelassener Osten mit Zielflughafen Cagliari.

An der Ostküste Sardiniens befindet sich die Region der Ogliastra. Sie fasziniert durch eine schöne, naturbelassene Küste mit langen Sandstränden, sowie vielen kleinen verträumten Buchten, die zum Teil nur mit dem Boot zu erreichen sind. Im Hinterland befindet sich das Gennargentugebirge mit vielen herrlichen Wandermöglichkeiten und typisch sardischen Dörfern. Die bekanntesten Badeorte dieser Region sind Arbatax, Torri di Bari, Santa Maria Navarrese und Cardedu. Tortoli, die Hauptstadt der Ogliastra ist eine typisch, sardische Kleinstadt mit Geschäften, einigen Restaurants, Bars und Cafés. Die Stadt hat ca. 10.000 Einwohner.

 

Reisetipps

Ausflugsmöglichkeiten in der Ogliastra (Geheimtipps, die nicht in jedem Reiseführer stehen)

Nur mit dem Boot erreicht man die traumhaften Strände von Cala Mariolu und Cala Sisine (unser Geheimtipp: das Restaurant, wo man Spaghetti “à la Sisine” isst), sowie die Cala Goloritze, die Cala Luna und die Grotte “Bue Marino”.

Mit dem Mietwagen erreicht man 20 km von Arbatax entfernt Baunei, ein Bergdorf 480 m über dem Meeresspiegel, weiter hinauf bis zum Golgo, einem Hochplateau mit der Kirche San Pietro. Hier findet man bis zu 2.000 Jahre alte Olivenbäume. Zum Stausee Lago Alto di Flumendosa - am Fuße der Punta la Marmora (1.834 m), die höchste Erhebung Sardiniens - gelangt man über eine kurvenreiche Bergstraße.

Das ganze Gebiet ist Teil des Nationalparkes Gennargentugebirge, bekannt für seine ursprüngliche Fauna und Flora.

Im südlichen Gennargentugebirge liegt das typische Bergdorf Jerzu, das berühmt ist durch seinen ausgezeichneten Wein. Oberhalb von Jerzu beim Ort Ulassai lohnt sich ein Besuch der Tropfsteinhöhle Su Marmuri.